Vorsorge

Wir schützen Ihre Augen mit...

Wichtige Vorsorgeuntersuchungen. Augenoptiker sind Fachleute für gutes Sehen. Wir führen nicht nur die maßgenaue Brillenglasbestimmung zur Ermittlung der Glasstärken durch, sondern bieten auch verschiedene Testmethoden (Screeningteste) rund um das gute Sehen an.

In dieser Testmethode wird der Augeninnendruck gemessen. Dabei können Auffälligkeiten am Auge festgestellt werden. Die Messung des Augeninndrucks kann ein Risikofaktor für ein Glaukom = Grünen Star aufdecken. Denn wird ein Glaukom nicht, oder zu spät erkannt, besteht die Gefahr von schweren Schädigungen des Sehvermögens, bis hin zur Erblindung. Die Messung des Augeninnendruckes geschieht bei uns schnell, kompetent und ohne Wartezeiten. Für eine umfassende, gesundheitliche Untersuchung und Diagnose der Augen sind wir gesetzlich nicht zuständig. Bei Auffälligkeiten verweisen wir daher sofort an den hierfür ausgebildeten Augenarzt Ihres Vertrauens.

Das Glaukom gilt als Erkrankung des Alters, aber dennoch können auch junge Menschen darunter leiden, ohne es wahrzunehmen. In sehr vielen Fällen nimmt das Glaukom einen schleichenden Verlauf, da es weder Schmerzen verursacht, noch sich anfänglich durch Einbußen des Sehvermögens äußert. Das Glaukom führt zu Schädigungen des Sehnervs und von Nervenzellen in der Netzhaut. Diese Schädigungen sind, wenn sie einmal aufgetreten sind, nicht mehr umkehrbar. Eine rechtzeitige und vor allem nachhaltige Kontrolle in Form von Verlaufskontrollen ist daher zur frühzeitigen Erkennung extrem wichtig.

Risikofaktoren für ein Glaukom sind:

erhöhter Augeninnendruck, das Alter, Glaukom bei Verwandten, Kurzsichtigkeit und Diabetes.

ist extrem wichtig. Ein erhöhter Augeninnendruck ist der wichtigste Hinweis auf das mögliche Vorliegen eines Glaukoms. Die bei uns durchgeführte Messung ist ein so genannter Grobrastertest. Durch ihn sollen Auffälligkeiten am Auge frühzeitig erkannt werden. Auch wenn sich die Messergebnisse einer Augeninnendruckmessung bei uns im Normbereich bewegen, schließt dies das Vorliegen eines krankhaften Befundes nicht zuverlässig aus und kann die Untersuchung beim Augenarzt nicht allumfänglich ersetzen. Für unsere Augeninnendruckmessung muss Ihr Auge nicht getropft werden, da mit einem kleinen Luftstoß gemessen wird. Risiken und Tendenzen lassen sich so frühzeitig erkennen, da uns Ihr gutes Sehen, Ihre Gesundheit und Ihre Lebensfreude am Herzen liegt.

Das Auge gehört zu den stärkst durchbluteten Organen des Körpers. Zahlreiche Allgemeinerkrankungen haben daher einen direkten Einfluss auf die Netzhaut und damit auf das gute Sehen. Ein Blick auf die Netzhaut ist daher wichtig, um rechtzeitig auf Veränderungen reagieren zu können.

- Die Makuladegeneration ist der häufigste Grund im Alter für den Verlust des Sehvermögens oder einer   starken Seheinschränkung.

- Die diabetische Netzhauterkrankung entsteht bei schlecht eingestellten Zuckerkranken. Es kommt zu Schäden der Netzhaut.

- Netzhautablösungen können entstehen, wenn die Netzhaut, wie bei höherer Kurzsichtigkeit ab -4,0 dpt. die Netzhaut unter Spannung steht. Ein Ablösen der Netzhaut bedeutet, dass die Sehzellen nicht mehr über die Aderhaut mit Nährstoffen versorgt wird und die Sehleistung herabgesetzt werden kann.

- Blutgefäßverschlüsse in der Netzhaut führen plötzlich zu starken, häufig dauerhaften Einschränkungen des Sehvermögens. Dies können “Verstopfungen” von Blutgefäßen (Venen und Arterien) im Auge wie z.B. die Thrombosen sein.

- Retinitis Pigmentosa führt zum sogenannten “Flintenrohrgesichtsfeld”. Was ist das? Was sind überhaupt vererbbare Netzhautdegenerationen?

Mit unserer Funduskamera fotografieren wir Ihren Augenhintergrund. Das Besondere hierbei ist, dass nicht getropft werden muss. Die wichtigen Bereiche im Auge sind zum Beispiel: Eintritt der Sehnerven (Papille), sowie die Stelle des schärfsten Sehens (Makula und fovea zentralis), diese werden bei der Abbildung optimal abgebildet.

Veränderungen an den Augen können frühzeitig erkannt und dem behandelnden Augenarzt zugeführt werden. Auch hier handelt es sich um einen Grobrastertest, der die umfangreiche Untersuchung beim Augenarzt nicht ersetzen kann.  Von einem Ärzteteam im Augenklinikum München können wir daher bereits kurz nach der Fotoaufnahme per Telemedizin einen Netzhaufbefund gegen Gebühr anfordern, der Ihnen Sicherheit und umfangreiche Aufklärung um den Zustand Ihrer wertvollen Augen gibt.